Author Topic: Recycling einer Li-ion Batterie  (Read 912 times)

Offline Chemnitz Student2

  • New Member
  • *
  • Posts: 4
    • View Profile
Recycling einer Li-ion Batterie
« on: May 01, 2017, 12:27 »
Hallo,

ich bin noch Anfänger und möchte einen Weg für das Recycling einer Batterie finden.
Mein Modell beschreibt ein Fahrzeug, welches aus Glider, dem Antriebsstrang und der Batterie besteht. Die verwendete Batterie wird im Datensatz „transport, passenger car, electric [GLO]“ beschrieben. Wenn ich nun die Entsorgungs- und Recyclingprozesse nach der Nutzungsphase nachschalten möchte, gelingt mir das nicht für die Batterie. In der Beschreibung vom Datensatz „manual dismantling of used electric passenger car [GLO]” steht:
>> the waste fractions are calculated without considering the weight of the battery. The treatment involves the manual dismantling of the car into its various modules (glider and drivetrain).<<
Gibt es für die End of Life Phase der Batterie einen Datensatz, mit dem man das Recycling der Batterie insgesamt abbilden kann?
Meine Modellidee habe ich im Anhang eingefügt.

Bisher habe ich nur folgende Datensätze gefunden:
- treatment of used Li-ion battery, pyrometallurgical treatment [GLO]
- treatment of used Li-ion battery, hydrometallurgical treatment [GLO]

Offline Genisto

  • New Member
  • *
  • Posts: 5
    • View Profile
Re: Recycling einer Li-ion Batterie
« Reply #1 on: May 03, 2017, 15:34 »
Bezüglich der EoL Phase von Li-ion Batterien gibt es in ecoinvent lediglich die beiden von Ihnen bereits genannten Datensätze. Wenn Sie hier das Recycling genauer betrachten möchten, dann müssten Sie die Prozesse beim Recycling über eine Literaturrecherche identifizieren und selber in Umberto abbilden.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin nach „ähnlichen“ Recyclingprozessen von z.B. anderen elektronischen Komponenten zu suchen und diese ggf. so anzupassen, dass diese das Recycling der Batterie abbilden. Auch hier sollte eine Literaturrecherche genutzt werden, um den Prozess möglichst gut abzubilden und sicherzustellen, dass dieses Vorgehen ausreichend genaue Ergebnisse liefert.