Author Topic: Kreisprozesse  (Read 7233 times)

Offline Nico

  • New Member
  • *
  • Posts: 3
    • View Profile
Kreisprozesse
« on: July 06, 2006, 15:01 »
Hallo Forum

Ich habe folgendes Problem. Bei einigen Prozessen wie Beispielsweise einem Mühl-Klassierkreislauf wird ein Teilstrom zwischen zwei Transitions im Kreis geführt. Dieser Teilstrom hängt aber von T2 ab und erst nach T2 wird zufällig in einem gewissen varianzbereich ein Wert definiert und dieser Wert gibt die Quantität des Rücklaufstroms an. Wenn ich in T1 einen Materialstrom aus der Verbindung von T2 einfüge ist dieser im ersten dynamischen Berechnungsschritt null. Ab dem zweiten Schritt aber kommt das Material von T2 zurück. Ich kann also keinen manuellen Wert für diesen Strom angeben da er variiert. Auch der Vorschlag aus dem Handbuch über eine Storage Stelle hilft mir hier nicht, da nicht T1 bestimmt wieviel aus T2 zurückkommt sondern T2.

Gibt es eine Möglichkeit dieses Problem zu umgehen?

Gruß

Nico Schmalbein
____________________________________
Nico Schmalbein
Institut und Lehrstuhl für Aufbereitung und Recycling fester Abfallstoffe
RWTH - Aachen
www.ifa.rwth-aachen.de
Wüllnerstr. 2
D-52062 Aachen
RWTH Aachen
Tel:+49 241 80 95700
Fax: +49 241 80 92232

Offline pbeilschmidt

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 586
    • View Profile
Re: Kreisprozesse
« Reply #1 on: July 06, 2006, 16:58 »
Hallo Herr Schmalbein,

die von Ihnen beschriebene Modellierungssituation wird in Umberto idealerweise mit der \"Dynmsichen Modellierung\" gelöst. Dabei nimmt T1 jeweils den gesamten Bestand des auf der Storage Stelle vorhandenen Materials auf, und rechnet damit den nächsten Loop weiter. Die Menge des rückkgeführten Materials kann auch schwanken (abhängig vom Output von T2 zur Storage-Stelle).



Modellierungssituation mit Rückführung



Darstellung als Sankey-Diagramm am Ende der Berechnung

Diese Berechnung wird evtl. nach einigen Loops einen stabilen Zustand erreichen, ggf. auch nicht. Sie können bei den Angaben zur dynmaichen Modellierung in den Network Attributes entweder eine feste Zahl Berechnungsschritte angeben, oder aber ein Epsilon als Abbruchkriterium.



Einschwingen der Mengenströme auf einen \"ausgeglichenen\" Zustand (hier nach 69 Schritten
------------------------
Peter Müller-Beilschmidt
myUmberto Moderator
ifu Hamburg GmbH

Offline Nico

  • New Member
  • *
  • Posts: 3
    • View Profile
Re: Kreisprozesse
« Reply #2 on: July 10, 2006, 08:44 »
Hallo Herr Müller-Beilschmidt

Das was Sie vorschlagen habe ich versucht jedoch bleibt bei mir die Verbindung von P4 nach T1 in Ihrem Beispiel nach der Kalkulation leer. So das von der Storage-Stelle P4 nichts mehr abfließt. Wenn ich in T1 einen Materialstrom der aus P4 kommt einbinde, bekomme ich bei der Berechnung die Fehlermeldung, das dieser Fluss nicht definiert ist.
____________________________________
Nico Schmalbein
Institut und Lehrstuhl für Aufbereitung und Recycling fester Abfallstoffe
RWTH - Aachen
www.ifa.rwth-aachen.de
Wüllnerstr. 2
D-52062 Aachen
RWTH Aachen
Tel:+49 241 80 95700
Fax: +49 241 80 92232

Offline pbeilschmidt

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 586
    • View Profile
Re: Kreisprozesse
« Reply #3 on: July 10, 2006, 09:58 »
Hallo Herr Schmalbein,

haben Sie in T1 unter \"Referenced Stock\" P4 als zuliefernde Stelle festgelegt, und dort das Material. das als Sekundärrohstoff von dieser Stelle aufgenommen werden soll, definiert?

Sie können Ihr Beispiel-Modell gern an umberto-support@ifu.com senden, dann läßt sich schneller sagen, woran es hakt...
------------------------
Peter Müller-Beilschmidt
myUmberto Moderator
ifu Hamburg GmbH

Offline porcupine

  • New Member
  • *
  • Posts: 9
    • View Profile
Re: Kreisprozesse
« Reply #4 on: August 27, 2009, 10:12 »
Hallo,

könnten Sie bitte noch sagen, wo man in der Transition \"Referenced Stock\" findet?

Danke und Gruß
Axel Höflich

Offline pbeilschmidt

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 586
    • View Profile
Re: Kreisprozesse
« Reply #5 on: August 27, 2009, 10:21 »
Das Register \"Referenced Stocks\" erscheint (ebenso wie das Register \"Parameters\"), wenn Sie in den Transitionsspezifikationen von den einfachen linearen \"Input/Output Relations zu den mit Funktionen beschriebenen Prozessedefinitionen (\"User Defined Functions\") übergehen. Dies geschieht mit dem Button \"Functions\" in den Transition Specfifications.
Bitte nehmen Sie den Warnhinweis der erscheint ernst: Wenn Sie den Prozess bereits linear spezifiziert haben, so führt ein Wechsel zu \"User Defined Functions\" dazu, dass Sie diese nun mit Funktionen neu beschreiben müssen.
------------------------
Peter Müller-Beilschmidt
myUmberto Moderator
ifu Hamburg GmbH

Offline porcupine

  • New Member
  • *
  • Posts: 9
    • View Profile
Re: Kreisprozesse
« Reply #6 on: August 27, 2009, 10:32 »
Hallo,

ich habe eine business version von Umberto, liege ich richtig, dass mir diese
Funktion daher verwehrt bleibt? Ich möchte nur einen einfachen Recyclingprozess abbilden (x-malige Rückführung von wiederverwertbaren Verpackungen zum Unternehmen bis sie verschlissen sind), gibt es hierfür auch eine andere Standardlösung?
Gruß
Axel Höflich

Offline pbeilschmidt

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 586
    • View Profile
Re: Kreisprozesse
« Reply #7 on: August 27, 2009, 11:38 »
Hallo Herr Höflich,

das \"Dynamic Modeling\" (zu dem die \"Referenced Stocks\" gehören) sind in der business-Version nicht enthalten. Diese Funktion würden Sie im Zusammenhang mit Recyclingprozessen dann nutzen, wenn die rückgeführte Menge bzw. die Recyclingrate vorab nicht bekannt ist, und diese erst durch eine lokale mehrfache Loop-Rechnung ermittelt werden muss (i.S.e. steady-state Einschwingverhaltens am Prozess).

Ein einfache Rückführung von Material ist aber natürlich auch in der business-Version möglich!

Wollen Sie tatsächlich bei einer \"x-maligen Rückführung\" das x untesuchen (also, wie sieht die Situation nach 2-maliger, 3-maliger, 5-maliger, 10-maliger Kreislaufführung aus), so bieten sich hierfür die Nutzung von x Perioden für das entsprechende Szenarion an.
------------------------
Peter Müller-Beilschmidt
myUmberto Moderator
ifu Hamburg GmbH