Author Topic: Subnetzberechnungen  (Read 7491 times)

Offline Andreas Lutz

  • New Member
  • *
  • Posts: 4
    • View Profile
Subnetzberechnungen
« on: April 11, 2007, 16:48 »
Hallo!
Ich arbeite an einem Modell mit einigen Subnetzten, die sich bausteinartig zusammensetzen sollen. Die Berechnungen laufen im \"Orginalszenario\" ohne Probleme. Nachdem ich ein Szenario aber als Subnetz kopiert habe um es als eigenes Modul zu speichern, läuft gar nichts mehr, weder im kopierten Szenario, noch im Modul. Ich kann das Problem nicht finden, wenn jemand Erfahrung mit diesem Problem hat, wäre ich für eine rasche Antwort sehr verbunden.

Viele Grüße,
Andreas Lutz

Offline walk

  • New Member
  • *
  • Posts: 16
    • View Profile
Re: Subnetzberechnungen
« Reply #1 on: April 11, 2007, 17:18 »
Hallo Andreas,

möglicherweise liegt der Initialfluss (ein manueller Fluss oder eine Transitionsspezifizierung die unabhängig einen fixen Fluss initiiert) nach dem Kopieren in ein Subnetz im Subnetz drin (also nicht auf oberer Ebene). Soweit ich weiß schaut Umberto aber standarmäßig nur auf der obersten Ebene, wo das Netz angestoßen werden kann (@ifu: stimmt das???).

Falls dem so ist gib es zwei Lösungen:
- entweder diesen Initialfluss auf die obere Ebene verlagern
- oder Rechtsclick auf die Subnetztransition > edit attributes > calculation und Haken setzen bei \'check transition for calclation\'.

...zumindest lag\'s bei mir mal daran. Vielleicht hilft\'s?

Gruß

Wolfgang Walk

Offline pbeilschmidt

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 586
    • View Profile
Re: Subnetzberechnungen
« Reply #2 on: April 12, 2007, 08:06 »
Hallo Andreas, hallo Herr Walk,

Wird ein Subnetz bzw. ein Szenario als Subnetz mit einem darin enthaltenen manuellen Fluss in die Bibliothek gespeichert, so werden die darin enthaltenen manuellen Flüsse entfernt. Es kann eben nicht davon ausgegangen werden, dass wenn ein gespeichertes Subenetz in ein anderes Netz integiert wird, der gleiche manuelle Fluß für die Berechnung gelten soll.

Zur Berechnung: In der Tat wird zunächst auf der obersten Netzebene nach dem manuellen Fluss (Initialfluss für die Berechnung) gesucht.
Ist der manuelle Fluss in einem Subnetz \'versteckt\', so empfiehlt es sich in den Transition Attributes (erreichbar über Kontextmenü der Transition) auf der Seite \"Calculation\" die Option \"Check Transition for Calculation\" zu aktivieren.
Gibt es mehrere manuelle Flüsse in verschiedenen Subnetzen, so kann man mit der \"Transition Calculation Priority\" arbeiten.
------------------------
Peter Müller-Beilschmidt
myUmberto Moderator
ifu Hamburg GmbH

Offline Andreas Lutz

  • New Member
  • *
  • Posts: 4
    • View Profile
Re: Subnetzberechnungen
« Reply #3 on: April 12, 2007, 12:05 »
Hallo Herr Walk, Hallo Herr Beilschmidt,

vielen Dank für die schnellen Antworten, so funktioniert es jetzt!
Nach dem Zusammensetzen hat sich aber ein neues Problem ergeben:

Der Initialfluss liegt in der Mitte des Netzes (in einem Subnetz, aber das ist ja jetzt geklärt). In den darauffolgenden Subnetzten und Transistionen wird alles richtig gerechnet, wie in den zuvor modellierten einzelnen Szenarien. In einigen, aber nicht allen, davor liegenden Subnetzen und Transistionen wird die Berechnung aber abgebrochen. In den jeweiligen Portstellen vor dem Subnetz und der darin liegenden Transistion sind die Materialien noch als negative Bestände eingetragen, wird aber nicht an die Verbindung, den Pfeil, weitergegeben, obwohl die Transistion das Material anfordert. Kennen Siwe dieses Problem?

Viele Grüße,
Andreas Lutz

Offline pbeilschmidt

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 586
    • View Profile
Re: Subnetzberechnungen
« Reply #4 on: April 12, 2007, 14:45 »
Hallo Herr Lutz,

es ist relativ schwierig, Ihre Modellierungsfrage ohne Kenntnis des Modells zu beantworten. Deshalb zunächst einige allgemeine Tips.

Tip 1: Um festzustellen, ob die Subnetztransition \"richtig rechnet\", d.h. die Flüsse korrekt hinabgereicht, und nach der Beendigung der Berechnung im Subnetz entsprechende Flüsse wieder zurückgereicht werden, können Sie die Option \"Breakpoint\" in den Transition Attributes aktivieren. Als Ergebnis bekommen Sie ein Kontrollfenster bevor die Subnetztransition angestossen wird, und ein weiteres, wenn sie fertig gerechnet hat. Das ermöglicht eine recht gute Analyse.

Tip 2: Bitte kontrolliern Sie, wieviel Verbindungen von der Port-Stelle im Subnetz abgehen. Oftmals ist zwar aber auf der oberen Ebene nur ein Pfeil von der Stelle zur Subnetztransition, im Subnetz gehen aber mehrere Verbindungen ab. Hier kann das System nicht automatisch bestimmen, auf welcher Verbindung welcher Fluss fließt.
Untersuchen Sie bitte ausserdem, ob die im Subnetz nachfolgende Transition im Subnetz (also diejenige, die in der gedachten Rechenrichtung als nächstes an der Reihe wäre), das Material angefordert wird, das die erste Transition im Subnetz auch liefert. In der visuellen Darstellung sind die schwarzen (also nach der Berechnung erfolgreich berechneten) Pfeile meist nur bis zur Connection-Stelle, danach folgen graue Pfeile (unberechnet). Hier lohnt es sich den Blick ein wenig weiter schweifen zu lassen.

Viel Erfolg bei der Problemlösung.
------------------------
Peter Müller-Beilschmidt
myUmberto Moderator
ifu Hamburg GmbH

Offline Andreas Lutz

  • New Member
  • *
  • Posts: 4
    • View Profile
Re: Subnetzberechnungen
« Reply #5 on: April 12, 2007, 19:09 »
Hallo Herr Beilschmidt,

habe Ihre Tips noch nicht ausprobieren können, aber vielen Dank. Jetzt ist noch ein anderes, ähnliches Problem aufgetreten:
 
Das Subnetz hört mittendrin auf, zu rechnen. Die Verknüpfungen stimmen, die angeforderten und gelieferten Materialien auch, der Pfeil ist schwarz bis zur Stelle und wird danach grau. In der Stelle ist der Bestand aber 0, das heißt ja, dass das Material in der folgenden Verbindung weiterfließt, oder nicht? In dieser Verbindung ist sogar der richtige Fluß aufgeführt, er ändert sich mit anderen Ausgangswerten, habe verschiedene versucht. Trotzdem ist der Pfeil grau und von dieser Transistion wird nichts gerechnet.

Haben Sie eine Idee, woran das liegen könnte?

Viele Grüße,
Andreas Lutz

Offline pbeilschmidt

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 586
    • View Profile
Re: Subnetzberechnungen
« Reply #6 on: April 13, 2007, 10:30 »
Hallo Herr Lutz,

am Besten senden Sie das Umberto-Projekt (Export als .ZXP) an umberto-support [at] ifu.com, damit ich einen Blick darauf werfen kann.

Mit freundlichen Grüßen,
------------------------
Peter Müller-Beilschmidt
myUmberto Moderator
ifu Hamburg GmbH